Kommunikation verbindet Menschen.

Achtung: „.DE Deutsche Domain“ versendet wieder angebliche Rechnungen. Bitte nicht darauf hereinfallen!

997

Neu ist diese Masche wirklich nicht mehr. An die angeblichen Rechnungen von sogenannten Firmenregistern oder Telefonauskünften haben sich die meisten Selbstständigen und Gewerbetreibenden schon gewöhnt und diese Pamphlete landen genau, da wo sie hingehören, im Papierkorb. Seit einiger Zeit treib aber eine noch nicht so bekannte Firma ihr Unwesen. Die „.DE Deutsche Domain“ versendet angebliche Rechnungen für irgendwelche Domain Registrierungen. Dabei erspart sich diese Firma gleich noch die Kosten für eine Postzustellung und versendet ihre „Rechnungen“ per Spam-Email. Da viele Selbständige bei Fragen bezüglich des Internets nicht besonders fit sind und schnell unsicher werden, erhofft sich diese Firma vermutlich eine hohe Trefferquote ihrer Abzock-Masche.

Aber keine Panik! Ab mit der Email in den Spam-Order! Dann sehen wir uns diese angebliche Rechnung mal etwas genauer an, fallen dabei sofort viele Ungereimtheiten auf.

  1. Die Rechnung enthält keine personalisierte Anschrift
  2. Die Beschreibung der Positionen lässt offen, um welche Domain es sich eigentlich handeln soll.
    Zu allem Überfluss gibt es auch noch so etwas wie eine Gutschrift. Nur wofür und warum ist nicht zu erkennen.
    001
  3. Die angeblich in Berlin sitzende Firma lässt sich das Geld auf eine spanische IBAN überweisen.
    Zudem verrät uns die Firma nur ein Postfach und keine Adresse.
    002
  4. Das Kleingedruckte: Offensichtlich beherrscht der Verfasser der PDF nur schwer die deutsche Sprache.
    Eine professionelle Firma, die auch noch mit „Deutschen Domains“ im Firmennamen wirbt, sollte doch auch etwas der deutschen Sprache mächtig sein und sinnvolle, nachvollziehbare Sätze formulieren können.
    003
  5. Das Kleingedruckte: Hier verrät man dann doch, dass es sich nicht um eine Rechnung sondern um ein Angebot handelt.
    Hier wurde dir Idee der Firmenregister aufgenommen und ein Angebot als Rechnung getarnt.
    005
  6. Lustiger Weise hat die Firma, die sich angeblich mit Domain Registrierungen beschäftigt keine eigene funktionierende Webseite.
    Somit ist auch kein Impressum zu erkennen. Wer hinter dieser Firma steckt, bleibt ein dunkles Geheimnis.
    004

Wenn Ihr eine Domain registrieren wollt, dann wendet Euch an den Provider Eures Vertrauens oder lasst Euch von einer regionalen Medien-Firma beraten. Ganz sicher fallen dann keine Kosten von über 13 Euro monatlich für eine Domainregistrierung an. Selbstverständlich könnt Ihr Euch auch direkt an mich wenden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *